Trainings und Hallenschuhe — unter Dach und Fach

Fitnessstudio-Sport oder Hallensport stellen unterschiedliche Anforderungen an den Sportschuh. Vorrangig sind hier ein gutes Profil und Rutschsicherheit. Für Ballsportarten in der Halle braucht der Sportler einen Schuh, der einen festen Stand gewährt. Leichte Materialien erschweren die Bewegungsabläufe nicht unnötig. Die Funktion der Indoor-Schuhe können obendrein die richtigen Sportsocken unterstützen. Spezielle Polsterungen verhindern Blasen und Druckstellen.

Schuhe für sanfte Sportarten

Auch wenn sanfte Sportarten in der Halle meist barfuß ausgeführt werden, möchten manche Menschen auf einen Schuh nicht verzichten. Pilates-, Thai Chi- oder Yoga-Schuhe punkten durch eine besonders dünne Gummisohle, die eine optimale Beweglichkeit ermöglicht. Sie bestehen aus weichen Textil-Materialien und sorgen für einen guten Halt auf Matte oder Boden.

Spinning-Schuhe

Wenn Sportler kräftig in die Pedale treten müssen, benötigen sie einen Spinningschuh mit einer harten Sohle. Dieser gewährt eine optimale Kraftübertragung auf das Pedal. Entsprechende Klick-Schuhe verhindern zudem das Abrutschen vom Pedal.

Fitness-Schuhe

Das Schuhwerk muss perfekt sitzen und sollte atmungsaktiv sein. Modelle mit Mesh-Einsätzen bieten eine gute Luftzirkulation, damit die Füße nicht ins Schwitzen kommen. Gedämpfte Mittelsohlen und weiche Innensohlen sorgen für Behaglichkeit. Die Außensohlen dürfen robust und abriebfest sein. Bei Schuhen für Handball und Volleyball ist die Schnürung kennzeichnend. Sie sorgt für einen festen Sitz am Fuß und erlaubt eine uneingeschränkte Bewegung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.